Symposium II - Profession erhebt ihre politische Stimme

Veranstaltungsinformationen:

  • Datum und Uhrzeit: 19.10.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Stream: Hauptveranstaltungen
  • Referent_innen: Rafael Alfaro, Miriam Meyer, Prof. Dr. Benjamin Benz

Beschreibung:

Professionsangehörige und ihre Organisationen müssen ihre Stimme erheben, um ihre eigenen Interessen sowie die Interessen der Menschen, für und mit denen die Soziale Arbeit tätig ist, vertreten zu können. Soziale Arbeit ist hier in unterschiedlichen Rollen unterwegs: sich selbst vertretend, anwaltschaftlich und mitbestimmend. Sie fungiert (wenn sie nicht schweigt) als Problemanzeiger für gesellschaftliche Missstände, sie kommentiert u.a. gesetzliche Vorlagen und Verwaltungspraxis und zeigt Perspektiven für ein besseres soziales Miteinander und die Achtung der Menschenrechte auf. Soziale Arbeit bedient sich hierfür vielfältiger Ressourcen und Methoden.

Entsprechend der berufsethischen Prinzipien müssen u.a. die Professionsangehörigen das Ansehen ihrer Profession fördern – auch durch kritisches Hinterfragen der eigenen (politischen) Haltung, Praxis und Funktion. Machen sie ihren Auftrag, die Grundlagen, die Durchführung und die Grenzen ihrer Arbeit sichtbar und transparent?  Wo und wie treten die Professionsangehörigen der Ausgrenzung und Abwertung von Menschen in Wort und Tat entgegen, wo und wie nicht? In welchen Fällen beteiligen sich Professionsangehörige aktiv am gesellschaftlichen Diskurs und verdeutlichen damit ihre Profession als gesellschaftliche Kraft, die auf wissenschaftlicher Basis mit den ihr eigenen Mitteln und Möglichkeiten eine für die Gesellschaft notwendige und wertvolle Leistung erbringt? Schließlich: Abwertungen der Profession muss sie selbst entgegentreten.

Für die Profession Soziale Arbeit ergibt sich aus ihrer Haltung die Notwendigkeit ihr Gesicht zu zeigen und Farbe zu bekennen.

Zum Vortragsvideo

Downloads:

Beschreibung: Download:
Präsentation - Symposium II 170 KB

Veranstalter

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.
Förderverein für "Soziale Arbeit" e.V.

Gefördert von

Anmeldung