37 Politisch Sein – Politisch Handeln – Policy Practice: Berufsethische Prinzipien und diskriminierungskritische Soziale Arbeit

Veranstaltungsinformationen:

  • Datum und Uhrzeit: 20.10.2018, 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr
  • Stream: Hauptveranstaltungen
  • Referent_innen: Miriam Burzlaff, Prof. Dr. Gudrun Perko

Beschreibung:

Politisch Sein – Politisch Handeln – Policy Practice: Berufsethische Prinzipien und diskriminierungskritische Soziale Arbeit

Die berufsethischen Prinzipien wie sie als Auftrag im (inter)nationalen Ethischen Kodex der Sozialen Arbeit formuliert sind, führten einerseits zur Konzeption der Sozialen Arbeit als Menschenrechtsprofession (Staub-Bernasconi 2003), andererseits über „Social Justice und Diversity“ zur Konzeption der diskriminierungskritschen Sozialen Arbeit (Czollek/Perko 2014). In diesem Zusammenhang fragen wir, was ein politisch-Sein und politisches Handeln in Kontexten Sozialer Arbeit bedeuten. Wir fragen ferner, was Policy Practice als sozialarbeiterische Interventionen von der Formulierung und Implementierung neuer Politiken hin zur Verbesserung existierender (Sozial-)Politiken (Burzlaff/Eifler 2018) meint.  Dabei gehen wir den Weg von einer kritischen Haltung hin zum Intervenieren und Handeln: gegen Ungerechtigkeiten und (strukturelle) Diskriminierungen zugunsten von Social Justice.  Neben der Darstellung verschiedener Konzeptionen wird es im Workshop um konkrete Beispiele und den gemeinsamen Austausch möglicher Handlungsoptionen und Interventionserfahrungen gehen.

Veranstalter

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.
Förderverein für "Soziale Arbeit" e.V.

Gefördert von

Anmeldung