21 Machtkritischer Sprachgebrauch als eine Handlungskompetenz der Sozialen Arbeit. Anforderungen an soziale Organisationen

Veranstaltungsinformationen:

  • Datum und Uhrzeit: 19.10.2018, 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Stream: Hauptveranstaltungen
  • Referent_in: Verw.-Prof Anna Kasten

Beschreibung:

Sprache bildet die Wirklichkeit nicht einfach ab, sondern hat auch eine Wirklichkeit konstituierende Funktion. So verstanden wohnt ihr die Macht inne, Herrschaftsstrukturen zu etablieren und zu konstituieren. Im Umkehrschluss verfügt Sprache auch über die Macht, Herrschaftsstrukturen zu entkräften. Im ersten Schritt wird das Konzept eines machtkritischen Sprachgebrauchs für soziale Organisationen dargestellt. In der anschließenden Diskussion wird den Teilnehmenden die Möglichkeit angeboten, den machtkritischen Sprachgebrauch als eine Handlungskompetenz der Sozialen Arbeit in den verschiedenen Handlungsfeldern zu reflektieren.

Veranstalter

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.
Förderverein für "Soziale Arbeit" e.V.

Gefördert von

Anmeldung