Symposium: Handlungsfelder und Methoden

Handlungsfelder und Methoden


Ort:      Aula

Zeit:     Freitag, 09.09.16

            11:00 - 13:00 Uhr

Art des Angebots: Podiumsdiskussion

Wir bemühen uns, Barrieren abzubauen. Mit Hilfe des Fördervereins für Soziale Arbeit e.V. wird es uns möglich sein, für diese Veranstaltung professionelle Schriftdolmetscher_innen einzusetzen.

 

Referent_innen:

Prof. Dr. Ulrike Zöller (HTW Saar, Mehr)

Prof. Dr. Sandro Bliemetsrieder (Hochschule Esslingen, Mehr)

Tom Koenigs (MdB Bündnis 90/Die Grünen, Mehr)

Inhalt

Prinzipien der sozialen Gerechtigkeit, der Menschenrechte, der gemeinschaftlichen Verantwortung und der Anerkennung der Verschiedenheit sind für Soziale Arbeit richtungweisend (IFSW 2014).  Damit diese Prinzipien im Rahmen von Handlungsfeldern und Methoden Sozialer Arbeit umgesetzt werden, können gerechtigkeitstheoretische Ansätze ertragreich sein, da diese die Ebenen Interaktion, Organisation und Gesellschaft im Blick haben.

Im Symposium werden folgende Fragen beleuchtet:

  • Wie können  gerechtigkeitstheoretische Ansätze mit Handlungsfeldern und Methoden Sozialer Arbeit verknüpft werden?
  • Welche Themen treten  im Zusammenhang mit gerechtigkeitstheoretischen Bezügen für Organisationen auf?
  • Welche Rolle spielt dabei der Bezug auf die Menschenrechte?

Veranstalter

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.
Förderverein für "Soziale Arbeit" e.V.

Gefördert von

Anmeldung