Förderverein für Soziale Arbeit (FSA)

Fördervereins für Soziale Arbeit (FSA)

Grußwort zum 4. Berufskongress Soziale Arbeit


Sehr geehrte Damen und Herren,
 

ich bin erfreut, dass der im Jahre 2013 in Saarbrücken gegründete Förderverein für Soziale Arbeit (FSA) am 4. Berufskongress für Soziale Arbeit mit dem Thema Beides oder Nichts!? Theorie und Praxis zusammenführen als Partner des Deutschen Berufsverbandes für Soziale Arbeit (DBSH) sowie der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) fungieren kann.

Gerade in den Satzungszwecken des FSA finden sich Veranstaltungen wie der Berufskongress für Soziale Arbeit wieder. Die Förderung der Erziehung- und Berufsbildung, worunter der FSA u.a. die Fort-und Weiterbildungsangebote für die Fachkräfte der Sozialen Arbeit, Bildung und Erziehung sowie Veranstaltung von Kongressen, Tagungen und Seminaren zu Themen der Sozialen Arbeit, Bildung und Erziehung zählt, sind wesentliche Elemente unseres Handelns.

Den zweiten Schwerpunkt sieht der FSA in der Förderung von Wissenschaft und Forschung, die u.a. durch die Initiierung und wissenschaftliche Begleitung von Projekten der Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit mit besonderem Schwerpunkt der Praxis- und Berufsfeldforschung erfolgen kann. Dies wird beim Berufskongress für Soziale Arbeit durch dessen Vernetzung von Profession und Disziplin exemplarisch umgesetzt.

Der Dritte Schwerpunkt des FSA beinhaltet die Förderung internationaler Haltung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens und sieht u.a. die Förderung des fachlichen Austausches zwischen Fachkräften der Sozialen Arbeit auf internationaler Ebene vor. Auch dieser Ansatz wird im Berufskongress für Soziale Arbeit aus Sicht des FSA vorbildlich verfolgt.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei unseren Partnern des 4. Berufskongresses für Soziale Arbeit für die konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit recht herzlich bedanken. Mein weiterer Dank richtet sich an alle Referenten_innen, Sponsoren_innen, Unterstützer_innen, ohne die der Berufskongress für Soziale Arbeit nicht zu meistern wäre.

Exemplarisch möchte ich mich recht herzlich bei Rory Truell, dem Generalsekretär des IFSW global bedanken, der uns auf dem 4. Berufskongress für Soziale Arbeit die neue internationale Definition für Soziale Arbeit erläutern wird.

Ich wünsche dem 4. Berufskongress für Soziale Arbeit ein gutes Gelingen.

 

Mit kollegialen Grüßen,

 

Thomas Greune

Vorsitzender des Fördervereins für Soziale Arbeit (FSA)
http://foerdervereinsozialearbeit.blogspot.de/

Veranstalter

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.
Förderverein für "Soziale Arbeit" e.V.

Gefördert von

Anmeldung